Bei einer Arthrose handelt es sich um einen Verschleiß in Knorpeln und Knochen, der nicht entzündlicher Natur ist, sondern mechanisch verursacht wird. Allerdings hat diese meist ähnliche Symptome wie eine Arthritis. Vor allem Knie- und Hüftgelenke sind von der Arthrose häufig betroffen. Eine Arthrose ist es nach medizinischem Stand erst dann, wenn die altersübliche Abnützung überstiegen wurde. In den Industrieländern kommt diese Erkrankung häufig vor, wobei Frauen mehr davon betroffen sind als Männer.

Risikofaktoren

  • erbliche Disposition

  • Übergewicht

  • Heben und Tragen schwerer Lasten

  • Sportverletzungen

  • Gelenksfehlstellung

  • Mangelernährung wodurch sich Schäden am Knorpel zeigen können

Symptome

Die Arthrose zeigt den Schmerz als Leitsymptom, wobei es infolge auch zu Einschränkungen der Bewegung kommen kann. Meist äußert sich der Schmerz durch Brennen und Stechen im Gelenk. Durch Wetterumstellungen können diese noch verstärkt werden. Der Schmerz kann entweder durch Belastungen auftreten, oder sich auch als sogenannter Anlaufschmerz zeigen. Bei Bewegung kann es zudem auch zu einem Knirschen im Gelenk kommen, wenn die beiden Knorpelflächen aneinander reiben. Bei Fingern und Zehen können sich zudem Deformationen zeigen, die kleine Knoten bilden. Durch Flüssigkeitsansammlungen kann es zudem auch zu Schwellungen kommen. Durch kleine Partikel kann zudem auch die Immunabwehr einsetzen, wodurch sich infolge entzündliche Prozesse zeigen können. Je nach Gelenk gibt es sehr unterschiedliche Formen der Arthrose.

Ursachen

Bei Menschen im jungen und mittlerem Alter findet sich meist keine Ursache, weswegen bei der primären Arthrose von einer genetischen Disposition ausgegangen wird. Die sekundäre Arthrose kann folgende Ursachen haben:

  • Knorpel wird aufgrund von Verletzungen geschädigt

  • angeborene Fehlstellung der Knochen

  • Überbelastung der Gelenke durch Sport oder den Beruf

  • Gicht, wodurch der Knorpel durch die Ablagerungen beschädigt wird

  • Alter

 

Stadien

Im ersten Stadium wird der Knorpel aufgeweicht. Kleine Risse treten im Knorpel im zweiten Stadium auf. Hierbei können sich bereits Knorpelstücke lösen. Extreme Verluste des Knorpels sind im dritten Stadium zu beobachten. Im vierten Stadium wird bereits der Knochen geschädigt.

Diagnose

  • Röntgen

  • CT

  • MRT

  • Blutuntersuchungen

  • Urinuntersuchungen

  • Arthroskopie