Auch wenn Chia Samen in Deutschland erst seit Kurzem große Bekanntheit erreicht haben, gibt es sie schon seit Jahrhunderten. Genaugenommen haben schon die Majas die kleinen Chia Samen konsumiert und wussten ihre Wirkung und ihren Nährstoffreichtum zu schätzen. Auch in den USA und Nordamerika werden Chia Samen schon über mehrere Jahre hinweg gegessen und als Diät- Begleiter eingesetzt. Trotzdem weiß man aufgrund fehlender, wissenschaftlicher Langzeitstudien noch nichts genaues über die korrekte Dosierung der Chia Samen.

Was sagen die Experten zur Dosierung?

In Deutschland hält man sich daher an eine sehr geringe Chia Samen Dosierung. Diese beträgt 30g pro Tag. Allerdings erfordern viele Rezepte etwas mehr als nur einen Esslöffel Chia Samen. Ein täglicher Konsum von 60 g Chia Samen wurde daher ebenfalls als unbedenklich eingestuft. In Amerika wird teilweise täglich eine bei weitem höhere Chia Samen Dosis eingenommen.

Es sollte nicht übertrieben werden!

Danach sollte man sich jedoch nicht richten, da ein übertriebener Konsum von Chia Samen zu Überreaktionen von Darm und Atemwegen führen kann. Am häufigsten sind in diesem Fall Nebenwirkungen wie Erbrechen, Durchfall und Blähungen. Daher sollte eine Überdosis vermieden werden. Da es sich um ein natürliches Produkt handelt ist bei einer einmaligen Überdosis nicht sofort mit Langzeitfolgen zu rechnen. Trotzdem ist es besser den Vorgaben zu folgen, denn mehr macht in diesem Fall nicht automatisch schneller schlank oder gesund.

Wichtig ist dabei noch zu erwähnen, dass diese Dosierung sich vor allem auf rohe oder getrocknete Chia Samen bezieht. Werden getrocknete Chia Samen verzehrt, sollte man ausreichend Wasser dazu trinken, damit der Körper nicht zu viel Wasser verliert.

In gekochter und gebackener Form kann die Dosis auch etwas überschritten werden, da die Chia Samen beim Erhitzen einige wichtige Wirkstoffe einbüßen.