Es zeigte sich, dass die Kombination von Omega-3-Fettsäuren und Glucosamid Erfolge bei einer Kniearthrose mit sich bringt. In einer deutschen Studie konnte untermauert werden, dass vor allem die gleichzeitige Gabe der beiden Stoffe Erfolge mit sich bringt.

 

Die Studie

Bei der Studie wurden 177 Personen, die an einer Kniearthrose litten herangezogen. Dabei zeigte sich, dass die Kombination von Omega-3-Fettsäuren und Glucosamid deutlich bessere Erfolge mit sich brachte, als Einzelpräparate. Die Probanden wurden in drei Gruppen geteilt. Eine Gruppe erhielt nur Glucosamid, eine nur Omega-3-Fettsäuren, die dritte bekam das Kombinationspräparat. Eine Placebo-Gruppe gab es bei dieser Studie nicht. Bei der Kombinationsgruppe zeigten sich nach 26 Wochen bis zu 27 Prozent Besserung bei den Schmerzen im Gegensatz zu den anderen beiden Einzelpräparaten. Auch bei der Morgensteifigkeit und beim Schmerzempfinden zeigten sich deutliche Besserungen im Vergleich zu den Einzelpräparaten. Die Wissenschaftler sprachen sich aufgrund dieser Ergebnisse dafür aus, dass beim Kampf gegen Arthrose vor allem an Kombinationspräparate gedacht werden sollte. Es wird angenommen, dass die Ergebnisse sich vor allem dadurch zeigten, da Omega-3-Fettsäuren Prozesse von Entzündungen hemmen. Das Glucosamid fördert gleichzeitig den Wiederaufbau von Korpelsubstanz, welche bereits verloren gegangen ist. Deshalb kann bei gleichzeitiger Gabe auch eine bessere Wirksamkeit erzielt werden.