Bei älteren Menschen ist die Arthrose keine Seltenheit und führt zu massiven Schmerzen. Medikamente können diesen Schmerzen entgegenwirken, bringen allerdings auch eine Reihe an Nebenwirkungen mit sich. Zudem wird der Abbau des Knorpels nicht verhindert. Natürliche Mittel gegen Arthrose wurden mehrmals getestet und als wirksam empfunden. In einer amerikanischen Studie wurden einige natürliche Mittel kombiniert und es zeigten sich gute Ergebnisse.

 

Diese acht Komponenten können die Gelenke schützen

Die Studie untersuchte ein Kombinationspräparat, welches aus folgenden acht Komponenten bestand:

  • Glucosaminsulfat wodurch der Schutz des Knorpels gewährleistet wird

  • MSM damit ein Mangel an Schwefel verhindert werden kann

  • Rindenextrakt der Silberweide um Symptome der Arthrose zu lindern

  • Ingwerwurzel-Konzentrat zeigte gute Erfolge bei Entzündungen, welche durch rheumatische oder arthritische Erkrankungen verursacht werden

  • Boswellia serrata zeigte in ersten Studien ebenfalls eine Wirksamkeit bei Arthritiden und Arthrosen

  • Cayennepfeffer der aufgrund des Capsaicinoides wärmend, schmerzlindernd und durchblutungsfördern wirkt

  • Hyaluronsäure welche eine stoßdämpfende Wirkung bei Gelenken mit sich bringt

Die Studie

Bei der Studie nahmen 100 Probanden im Alter zwischen 50 und 75 Jahren teil. Jeder von ihnen klagte bereits seit einigen Jahren über die Symptome der Arthrose. Die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen geteilt, wobei nur eine davon das Kombinationspräparat erhielt. Die andere Gruppe erhielt lediglich Placebos.

Die Ergebnisse

Schon nach vier Wochen zeigte sich bei den Beschwerden im Gelenk eine Linderung, bei den Kombinationspräparat-Teilnehmern. Die Intensität der Schmerzen und die Morgensteifigkeit nahmen ab. Zudem steigerte sich aber die Lebensqualität und die physischen Funktionen. Vor allem bei Schmerzen im Knie zeigten sich die größten Erfolge. Nebenwirkungen konnten während der Studie keine verzeichnet werden.