Beim Fettstoffwechsel spielt L-Carnitin eine wichtige Rolle. Es soll nicht nur als Fatburner bei der Gewichtsreduktion helfen, sondern zudem auch den Aufbau des Muskels unterstützen. Damit Fettsäuren durch die Membranen der Mitochondrien transportiert werden können, ist das L-Carnitin essentiell. L-Carnitin kann vom Körper selbst hergestellt werden, allerdings wird ein Großteil der benötigten Menge über die Nahrung zugeführt. Die Hauptquelle stellt rotes Fleisch dar. Der Energieumsatz des Körpers wird aber nicht durch L-Carnitin angeregt. Jedoch kann eine Diät mit Hilfe von L-Carnitin unterstützt werden. Es wird nicht nur das Fett beim Umbau in Muskeln angekurbelt, sondern zudem auch die Leistungsfähigkeit angehoben. Zudem können Verluste der Vitalität, welche alters- oder krankheitsbedingt sein können, ausgeglichen werden. Die Immunabwehr wird zudem gestärkt, der Herzmuskel unterstützt und ein Antioxidans gegen freie Radikale bereitgestellt.

 

Die Studie

In einer japanischen Studie wurde die Unterstützung von L-Carnitin bei der Gewichtsreduktion untermauert. Eine Probanden-Gruppe erhielt täglich 400mg L-Carnitin, während die andere Teilnehmer-Gruppe lediglich ein Placebo erhielt. Die Teilnehmer der Studie wurden ermutigt mehr Sport zu betreiben und auch die Nahrungsgewohnheiten umzustellen. Eine Gewichtsreduktion konnte allerdings nur bei den Teilnehmern verzeichnet werden, welche L-Carnitin zu sich genommen hatten und zusätzlich ein Motivationstraining mit gezielten Übungen durchführten. Wurde nur L-Carnitin alleine eingenommen, zeigten sich beim Gewichtsverlust ebenso wie bei der Placebo-Gruppe keine Erfolge.