Durch sogenannte Mikrotraumen kann es nach sportlicher Betätigung zu einem Muskelkater kommen. Je weniger ein Körper trainiert und aufgewärmt wird, desto eher treten diese Schmerzen in Erscheinung. Es kommt zu kleinen Rissen im Muskel, wobei sich auch Entzündungen bilden können. Infolge wird Wasser angesammelt und der Muskel schwillt aufgrund der Ödeme an, was zu schmerzhaften Reaktionen führt. Zwar wird Ingwer schon lange als Hausmittel gegen Muskelkater eingesetzt, der wissenschaftliche Beweis konnte allerdings noch nicht gestellt werden.

 

Können Schmerzen durch Ingwer gelindert werden?

Es wurde davon ausgegangen, dass Ingwer, welcher wärmebehandelt ist, auch bei Schmerzen gute Erfolge zeigen kann. Für die Studie wurden 34 Probanden herangezogen, wobei nur die Hälfte Ingwer erhielt. Bei einer zweiten Studie fanden sich 40 Teilnehmer, allerdings erhielten diese im Gegensatz zum ersten Durchgang den wärmebehandelten Ingwer. Die Forscher wollten aufzeigen, dass vor allem die Hitzezufuhr die Hypoalgesie-Wirkung der Knolle zum Vorschein bringt. Beide Studien wurden über elf Tage hinweg durchgeführt. Innerhalb dieser Zeit führten die Teilnehmer eigens vorgegebene Übungen durch. Um aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten, analysierten die Forscher zahlreiche Faktoren. Neben den persönlichen Empfinden und dem Sachverhalt kalter oder wärmebehandelter Ingwer, wurden auch Blutwerte und Schmerzintensität kontrolliert.

Die Ergebnisse

Es konnte aufgezeigt werden, dass die Placebo-Gruppe im Gegensatz zu den anderen beiden Gruppen nach 24 Stunden mehr Schmerzen hatten. Bei kaltem und wärmebehandelten Ingwer zeigten sich kaum Unterschiede. Daher wurde die Annahme, dass wärmebehandelter Ingwer bessere Wirksamkeit bei der Behandlung von Schmerzen zeigt, eindeutig beiseite geschoben. Allerdings bestätigte sich, dass Ingwer beim Muskelkater eine signifikante Wirksamkeit zeigt.