Vitamine D stärkt nicht nur das Skelett, sondern kann im Alter auch vor Osteoporose und Knochenbrüchen schützen. Die Knochen verlieren im Laufe der Jahre ihre elastischen Anteile und Kalk. Auch bei Arthrose spielt Vitamin D eine wichtige Rolle. Das Ergebnis bei Operationen mit künstlichen Gelenken ist zudem der Erfolg stets von der Beschaffenheit der Knochen abhängig. In einer Studie in Zürich wurden 31.000 Probanden hinzugezogen, um zu neuen Ergebnissen kommen zu können.

 

Das Risiko eines Hüftbruches sank um 31 Prozent

Insgesamt wurden elf Studien in diesem Bereich durchgeführt. Die Teilnehmer wurden in vier Gruppen geteilt, wobei die Einteilung nach dem Kriterium des Vitamin D Spiegels erfolgte. Es konnte nachgewiesen werden, dass vor allem die Zufuhr von Vitamin D zu großen Erfolgen bezüglich Knochenbrüchen führt. Vor allem bei Teilnehmern, welche sich im oberen Viertel der Dosierungen befanden, konnte gute Ergebnisse verzeichnet werden. Bei Probanden, die weniger als 800IE zu sich nahmen, zeigten sich kaum Unterschiede zu Teilnehmern, die gar kein Vitamin D erhielten. Daher sollten ältere Menschen darauf achten, dass sie eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend Vitamin D zu sich nehmen, um Knochenbrüchen entgegenwirken zu können. Die Nahrungsergänzungsmittel sollten hierbei etwa 20 Mikrogramm Vitamin D enthalten.

Professor Holick zeigte bereits in mehr als 400 Veröffentlichungen, dass Vitamin D einen positiven Effekt bei der Prophylaxe gegen Knochenbrüche mit sich bringt.