Beim PMS handelt es sich um das prämenstruelle Syndrom, welches bei jungen Frauen zwischen dem Eisprung und der Menstruation zu starken Beschwerden führen kann. Die Ursachen für das PMS sind derzeit noch im Unklaren, allerdings gibt es bei den natürlichen Heilmitteln eine breite Palette für die Linderung der Beschwerden. Es gibt bereits einige Studien im Zusammenhang PMS und

Dabei konnte aufgezeigt werden, dass durch die Einnahme dieser Vitamine auch eine Linderung der Beschwerden erzielt werden kann. Vor allem die Therapie mit Borago Officinalis und Vitamin E hat gute Erfolge gezeigt.

Borago Officinalis

Borago Officinalis ist auch unter dem Namen Kukumerkraut oder Gurkenkraut bekannt. Das Öl ist vor allem durch den hohen Gehalt an Gamma-Linolsäure bekannt. Diese wird wie auch das Vitamin E bei der Bildung von Hormonen in Verbindung gebracht. Bisher wurde Borago Officinalis vor allem bei Problemen der Haut eingesetzt. Allerdings zeigte eine aktuelle Studie in Brasilien, dass die Wirksamkeit weitaus höher ist und auch beim PMS gute Erfolge zeigte.

 

Die Studie

Für die Studie wurden 120 Frauen in drei Gruppen eingeteilt. Alle Frauen wiesen Beschwerden de PMS auf. Die erste Gruppe erhielt 1000mg Borago Officinalis, die zweite 2000mg und die dritte lediglich Placebos. Die Studie brachte eindeutige Ergebnisse hervor.

 

Die Ergebnisse

Bei den beiden Gruppen, die Borago Officinalis erhielten, gingen die Beschwerden des PMS bereits nach drei Monaten um ein Drittel zurück. 70 Prozent Rückgang der Beschwerden konnten bereits nach sechs Monaten verzeichnet werden. In der Medizin selbst gibt es nur eine geringe Anzahl an Medikamenten, die so erstaunliche Ergebnisse mit sich brachten. Vor allem für ein natürliches Heilmittel sind diese Ergebnisse beinahe schon bahnbrechend. Nebenwirkungen zeigten sich während dieser Studie keine. Zudem zeigte sich auch ein positiver Nebeneffekt bei Frauen, die vor der Studie an trockener Haut litten.