In Deutschland steigen die Operationen für künstliche Knie- und Hüftgelenke. Um di Heilung der Operationen ein wenig zu unterstützen, stellen Aminosäuren einen wichtigen Faktor dar. Eine Studie hat nachgewiesen, dass es nach der Einnahme von Aminosäuren nach einer Knieoperation zu weniger Muskelverlust kommt. In erster Linie war das Ziel dieser Studie, dass nachgewiesen werden konnte, ob durch die Gabe von essentiellen Aminosäuren auch die Rekonvaleszenz nach einer Operation im Knie unterstützt werden kann.

Dank Aminosäuren kann die Beweglichkeit wieder rascher hergestellt werden

Die Doppelblindstudie fand in einem kleinen Untersuchungsrahmen statt, denn nur 16 Probanden im Durchschnittsalter von 69 Jahren, nahmen daran teil. Eine Woche vor der geplanten Operation wurden bereits 20 Milligramm essentieller Aminosäuren verabreicht. Diese Probanden erhielten die Dosis auch noch bis zwei Wochen nach der Operation zweimal täglich. Die Mischung dieser Dosis bestand aus insgesamt acht essentiellen Aminosäuren. Für die Doppelblindstudie wurde zudem eine weitere Gruppe mit Probanden herangezogen, welche aus 12 Teilnehmern bestand, welche in dieser Zeit lediglich Placebos verabreicht bekamen.

Bereits sechs Wochen nach der Operation zeigten sich die ersten Erfolge. Die Gruppe, welche essentielle Aminosäuren in hohen Dosis erhielt, wies eine deutliche Verbesserung bezüglich Beweglichkeit auf. Im Schnitt benötigten die Teilnehmer der Gruppe, welche nur Placebos erhielt, 32 Prozent mehr Zeit.

Heilungsprozess durch geringen Muskelverlust gefördert

Mit dieser Studie konnte nicht nur festgestellt werden, dass essentielle Aminosäuren einen langfristig positiven Effekt mit sich bringen, sondern auch der Wirkmechanismus konnte aufgezeigt werden. Mit Hilfe der Untersuchung des Musculus quadriceps formalis ließ sich nachweisen, dass bei der Placebo-Gruppe bereits ein Muskelverlust von 18 Prozent auf dem operierten Bein und 9 Prozent auf dem nicht-operierten Bein zu finden war. Bei den anderen Probanden zeigte sich ein weitaus geringerer Muskelverlust, welcher beim operierten Bein bei etwa 6 Prozent lag. Damit konnte untermauert werden, dass die Einnahme von essentiellen Aminosäuren vor und nach der Operation eine bessere Muskelregeneration zur Folge hat. Dadurch können Patienten nach einer Operation nicht nur schneller wieder mobil werden, sondern leiden auch weniger an postoperativem Schmerz.