Vitamin B5 ist auch unter dem Namen Pantothensäure bekannt. Das Vitamin ist sehr hitzeempfindlich. In saurem oder basischem Umfeld wird Pantothensäure rasch zerstört.

Funktionen

  • Energiestoffwechsel

  • Abbau von Aminosäuren

  • Abbau von Kohlehydraten

  • Abbau von Fetten

  • Biosynthese von Fettsäuren

  • Synthese von Steroiden wie beispielsweise Sexualhormone und Cholesterin

  • wichtig für Neurotransmitter wie beispielsweise Taurin

 

Vorkommen

  • Innereien

  • Herzmuskelfleisch

  • Leber

  • Getreide (Vollkorn, da Pantothensäure vor allem in der Schale vorkommt)

  • Gemüse

  • Tomaten

Gemüse hat im Vergleich zum Gewicht eine weitaus höhere Nährstoffdichte von Pantothensäure als Fleisch.

 

Mangel

Da Vitamin B5 in zahlreichen Lebensmitteln vorkommt, tritt nur selten ein Mangel auf. Kommt es zu einem Mangel, dann sind meist mehrere Nährstoffe des B-Komplexes davon betroffen. Vor allem Alkoholabusus, Diäten und Diabetes führen zu einem erhöhten Bedarf von Vitamin B5.

Bei der Pantothensäure ist eine Überdosierung eigentlich nicht möglich. Auch bei sehr hohen Dosierungen sind keine Nebenwirkungen bekannt. Deswegen findet sich bei diesem Vitamin weder in Europa noch in den USA ein Upper Tolerable Limit.