Vitamin B1 (Thiamin)

Vitamin B1 wird auch Thiamin genannt und wird vom menschlichen Körper über pflanzliche und tierische Nahrungsmittel aufgenommen. Das wasserlösliche Vitamin ist überall im Organismus zu finden.

Wirkung von Vitamin B1

Thiamin ist für den Fett- und Zuckerstoffwechsel sehr bedeutsam. Zudem unterstützt es verschiedene Enzyme bei ihren Aufgaben und gehört aus diesem Grund zu den Koenzymen. Durch Vitamin B1 wird die Nahrung in Energie umgewandelt. Weiterhin hat das Vitamin Einfluss darauf, dass Erregungen von Nerven auf die Muskeln übertragen werden. Thiamin spielt ebenso eine Rolle beim Stoffwechsel bestimmter Neurotransmitter (Botenstoffe). Der Körper kann nur eine geringe Menge an Vitamin B1 speichern und somit bleibt Thiamin lediglich zwischen zwanzig und dreißig Tagen im Organismus. Nach dieser Zeit schwemmt der Körper das Vitamin aus. Deshalb ist es mehr als wichtig, den Körper ständig mit ausreichend Vitamin B1 zu versorgen, damit keine Mangelerscheinungen auftreten. Vitamin C stellt einen Beschützer von Vitamin B1 dar, weil es dafür sorgt, dass sich Thiamin nicht zu schnell abbauen kann.

Vitamin B1 Mangel

Vitamin B1 wurde bekannt, nachdem polierter Reis aktuell wurde. Mit diesem Polieren wird die Schale entfernt, die sehr vitaminreich ist. In Ländern, in denen sich in erster Linie von Reis ernährt wurde, kam es zur Mangelkrankheit mit dem Namen Beriberi. Diese Erkrankung tritt auch heute noch in Dritte-Welt-Länder auf. Im mittleren Europa trat Beriberi ebenfalls auf, als fein gemahlenes Mehl auf dem Markt erschien, sodass auch hierbei die Schale mit den Vitaminen wegfiel.

Heute ist in Europa ein reiner Mangel an Vitamin B1 eher selten und kommt vielmehr als genereller Vitamin B Mangel vor. Vitamin B ist eine Gruppe von B-Vitaminen, zu denen das B1 gehört. Dennoch kann es durch chronischen Alkoholmissbrauch, Leistungssport, Antibabypille, Stress, Rauchen, Schwangerschaft und Stillzeit zu Mangelerscheinungen kommen.

Symptome

Folgende Symptome kennzeichnen einen Vitamin B1 Mangel:

  • Puls schlägt schneller
  • Atemnot
  • Ödeme
  • Herzinsuffizienz
  • Neuropathie (Nervenschmerzen)
  • Muskelschmerzen
  • Muskelschwund
  • Reizbarkeit
  • Müdigkeit
  • Depressionen
  • Konzentrationsstörungen

Vitamin B1 Vorkommen

Thiamin kommt in tierischen und pflanzlichen Nahrungsmitteln vor, wobei der Körper das Vitamin, das von Pflanzen stammt, direkt verwerten kann. Vitamin B1 aus tierischen Produkten wird von Enzymen zunächst aufgespalten und kann dann erst verwertet werden.

Vitamin B1 Lebensmittel

Sehr gute Thiamin Lieferanten sind Getreide, Reis, Schweinefleisch und Fisch (besonders Thunfisch und Scholle). Zudem sind in Hülsenfrüchten und Kartoffeln viel Vitamin B1 enthalten. Um den Tagesbedarf zu decken, können beispielsweise zweihundert Gramm Haferflocken oder 150 Gramm mageres Schweinefleisch oder fünfzig Gramm Sonnenblumenkerne verzehrt werden.

Vitamin B1 Präparate


In der Regel wird der Tagesbedarf mit einer ausgewogenen Ernährung gedeckt. Ältere Personen, Menschen die viel Stress ausgesetzt sind oder viel schwarzen Tee oder Kaffee konsumieren, haben jedoch einen höheren Vitamin B1 Bedarf und können mit Präparaten, die in der Apotheke zu erhalten sind, einem Mangel vorbeugen. Dabei kann ein reines B1 Präparat verwendet werden oder ein Präparat welches alle B-Vitamine enthält.

Dosierung

Bei der Dosierung sollten die Angaben im Beipackzettel beachtet werden.

Überdosierung

Da ein Überschuss an Vitamin B1 wieder ausgeschieden wird, ist eine Überdosierung nicht möglich.

Tagesbedarf

Der Tagesbedarf an Vitamin B1 hängt mit dem täglichen Verbrauch an Energie zusammen. So benötigt eine Person, die körperlich schwere Arbeit verrichtet oder Leistungssport betreibt, mehr Thiamin. Eine erwachsene Frau benötigt pro Tag rund 1,0 Milligramm Thiamin und erwachsene Männer haben einen Tagesbedarf von 1,3 Milligramm. Schwangere Frauen benötigen 1,2 Milligramm und Stillende sollten 1,4 Milligramm täglich aufnehmen.

 

Weiteres zum Thema Vitamin B

Vitamin B12

 

Vitamin B12

Das Vitamin B12 erfüllt wichtige aufgaben in unserem Organismus. Erfahren Sie hier mehr über dieses wichtige Vitamin.

mehr zu Vitamin B12

Eisenmangel

Vitamin B Mangel

Vitamin B mangel kann unterschiedlichste Ursachen haben. Lesen Sie hier mehr über Vitamin B Mangel und lernen Sie mit diesem umzugehen

weiterlesen