Vitamin B12Vitamin B12

Vitamin B12 wird auch Cobalmin genannt und hat verschiedene Funktionen im Körper. Bei allen Lebewesen kommen Cobalmine vor, doch erst 1926 wurde Vitamin B12 im menschlichen Organismus entdeckt. Seit 1972 ist man in der Lage, dieses Vitamin vollsynthetisch herzustellen und dies ist vor allem bei einem Vitamin B12 bedeutsam.

Wirkung von Vitamin B12

Cobalmine sind chemische Verbindungen, die als Zentralatom das Spurenelement namens Cobalt enthalten. Vitamin B12 spielt eine große Rolle bei der Bildung von roten Blutkörperchen und bei der Regulierung der Zellteilung und des Wachstums der Zellen. Daneben hängt die Funktion des Nervensystems von Vitamin B12 ab und es ist an der Bildung von RNA und DNA beteiligt. Es schützt das Herz-Kreislauf-System und erhält die Gedächtnisleistung.

Vitamin B12 gelangt über die Gallensäure in den Dünndarm. Von dort aus wird das Vitamin ans Blut abgeliefert und wird somit vom Organismus aufgenommen. Dieser Prozess kann nur dann stattfinden, wenn der Intrinsic-Factor ungestört ist. Bei dem Intrinsic-Factor handelt es sich um Glykoprotein – ein Transport-Eiweiß, das Vitamin B12 vor Verdauungsenzymen schützt. Sobald eine Störung des Instrinsic-Factors auftritt, wird das Vitamin B12 nicht mehr vom Körper aufgenommen und führt zu Vitamin B12 Mangel.

Im Darm eines jeden Menschen sind Mikroorganismen angesiedet, die das Vitamin B12 herstellen. Allerdings wird das Vitamin, wenn es im Dickdarm hergestellt wird, nicht vom Körper aufgenommen. Die geschieht nur im Dünndarm und dort auch lediglich im letzten Abschnitt. Somit wird das Vitamin B12, welches vom Körper produziert wird, zum größten Teil ungebraucht wieder ausgeschieden. Im Körper kann Vitamin B12, das durch Nahrung aufgenommen wird, gespeichert werden. Besonders die Leber ist in der Lage, eine große Menge dieses Vitamins zu speichern. Ist dieser Speicher gefüllt, kann ein Vitamin B12 Mangel lange Zeit unentdeckt bleiben. Der Körper verbraucht nach und nach den Speicher und wird dem Körper nicht durch Nahrung Vitamin B12 zugeführt, kommt es mit der Zeit zu Mangelerscheinungen.

Vitamin B12 Mangel

Die Aufnahme von Vitamin B12 ist grundsätzlich schwierig, da schon eine kleine Störung der Verdauungsfunktion die Aufnahme blockieren kann. Stress und eine falsche Ernährung kann somit schnell zu Mangelerscheinungen führen. Bei älteren Menschen wird weniger des Intrinsic-Factors produziert und dadurch ist diese Personengruppe ebenfalls häufig von Vitamin B12 Mangel betroffen. Zu den ersten Symptomen gehören Müdigkeit, Konzentrationsprobleme, Taubheitsgefühle der Gliedmaßen und depressive Verstimmungen. Schreitet der Mangel weiter fort, kommt es zu Verwirrung, reduziertes Erinnerungsvermögen und Muskelschwäche. Es gibt noch weitere Ursachen, die zu einem Vitamin B12 Mangel führen können. (Mehr zu Vitamin B12 Mangel)

Lebensmittel und Vorkommen von Vitamin B12

Da Vitamin B12 von Mikroorganismen produziert werden, kommt es lediglich in tierischen Lebensmitteln vor. In wenigen Pflanzen kommt zwar Vitamin B12 vor, beispielsweise in Spirulina, doch dies ist ein Pseudovitamin, welches nicht die Funktionen im Körper erfüllen kann. Besonders gute Lieferanten von Vitamin B12 sind Innereien, wie Leber, Herz und Niere. Aber auch Fisch, Fleisch, Eier und Milch sind Lebensmittel, die viel Vitamin B12 enthalten. Allerdings geht durch Kochen und Pasteurisierung viel des Vitamins verloren. Im menschlichen Darm befinden sich ebenfalls Mikroorganismen, die für die Produktion von Vitamin B12 notwendig sind. Damit die Aufnahme des Vitamins gewährleistet ist, muss der Mensch über eine gesunde Darmflora und spezielle Verdauungssäfte verfügen. Um Mangelerscheinungen vorzubeugen oder zu beheben, können Präparate eingenommen werden, allerdings wirken diese nur dann, wenn eine intakte Aufnahme über den Darm gewährleistet ist.

Vitamin B12 Präparate

Vitamin B12 kann nur dann vom Körper aufgenommen werden, wenn gewisse Verdauungssäfte, die  von der Magenschleimhaut gebildet werden, vorhanden sind. Bei älteren Menschen werden diese Verdauungssäfte oftmals nicht mehr richtig hergestellt, sodass trotz bester Ernährung ein Vitamin B12 Mangel auftritt. Mit einem Vitamin B12 Präparat kann der Haushalt nur dann verbessert werden, wenn die Aufnahme über den Darm intakt ist. Ist dies nicht der Fall, wirken die Präparate nicht und die Zufuhr von Vitamin B12 muss mittels Spritzen geschehen. Beim Arzt können die Vitamin B12 Werte untersucht werden und ebenso kann festgestellt werden, ob ein Vitamin Präparat hilfreich ist.

Dosierung

In den Apotheken sind unterschiedliche Vitamin B12 Präparate zu bekommen. Für die Dosierung muss der Beipackzettel gelesen werden oder man lässt sich vom Apotheker beraten.

Überdosierung

Vitamin B12 ist wasserlöslich und wird bei einem Überschuss mit dem Urin wieder ausgeschieden. Deshalb ist eine Überdosierung nicht möglich.

Tagesbedarf

Mit der Nahrung sollten täglich ungefähr 3,0 µg dem menschlichen Körper zugeführt werden. Bei Rauchern, Alkoholikern, schwangeren oder stillenden Frauen ist der Bedarf an Vitamin B12 höher und beträgt pro Tag zirka 4 µg.

 

Weiteres zum Thema Vitamin B12

Vitamin B12

 

Vitamin B12

Das Vitamin B12 erfüllt wichtige aufgaben in unserem Organismus. Erfahren Sie hier mehr über dieses wichtige Vitamin.

mehr zu Vitamin B12

Eisenmangel

Vitamin B Mangel

Vitamin B mangel kann unterschiedlichste Ursachen haben. Lesen Sie hier mehr über Vitamin B Mangel und lernen Sie mit diesem umzugehen

weiterlesen