Nur etwa 50 bis 70 Prozent des L-Carintins, welches in Lebensmitteln enthalten ist, wird vom Körper genutzt und umgebaut. Der Rest wird von den Bakterien im Dickdarm verwertet. Vor allem Sportler und Schwangere sollten darauf achten, dass der L-Carnitin-Spiegel immer ausreichend hoch ist, da mehr Energie benötigt wird. 

Die Ausdauer kann gesteigert werden

L-Carnitin unterstützt nicht nur bei der Gewichtsreduktion, sondern steigert zudem auch die Ausdauer. Die Muskeln werden durch die Zufuhr von L-Carnitin nicht nur gestärkt, sondern zudem wird auch die Erholungszeit reduziert. Langkettige Fettsäuren werden mit Hilfe von L-Carnitin in die Muskelzellen transportiert, wodurch diese rascher für den Energiebedarf zur Verfügung stehen. Es wird zudem Ermüdungserscheinungen vorgebeugt und die Immunabwehr unterstützt.

Unterstützung für das Immunsystem

Die Forschung hat herausgefunden, dass L-Carnitin wahrscheinlich auch an der Bildung der weißen Blutkörperchen beteiligt ist, welche für die Immunabwehr eine wichtige Funktion einnehmen. Nicht nur die Entstehung der Antikörper wird unterstützt, sondern auch die Vernichtung von körperfremden Keimen.

Zudem unterstützt L-Carnitin nicht nur den natürlichen Stoffwechsel, sondern auch die Regeneration der Zellen wird beschleunigt. L-Carnitin schützt aber auch Nervenzellen vor Ammoniak, wodurch neurologische Erkrankungen vorgebeugt und die Gehirnkapazität unterstützt werden. Aufgrund der Bildung von Spermien, stellt L-Carnitin auch eine wichtige Funktion bei der Fruchtbarkeit des Mannes dar.

Fettverbrennung unterstützen mit L-Carnitin

L-Carnitin beeinflusst nicht nur den Umsatz von Fettsäuren, sondern regt zudem auch die Fettverbrennung an. Eine Studie konnte nachweisen, dass L-Carnitin nicht nur mehr Fett verbrennt, sondern zudem auch ausreichend Energie erzeugt und zur Verfügung stellt, so dass Sport immer noch effektiv ausgeübt werden kann. Bei der Behandlung von Fettleibigkeit und Herz-Kreislauf-Erkrankungen stellt L-Carnitin einen wichtigen Baustein in der Therapie dar.

 

Die Regeneration des Muskels kann verkürzt werden

Mit Hilfe von L-Carnitin nimmt nicht nur die Muskelmasse zu, sondern auch der Fettanteil wird reduziert. Da auch die Regenerationszeit durch die Einnahme von L-Carnitin verkürzt wird, greifen auch Sportler auf diese Form der Nahrungsergänzung zurück. Für Menschen, welche bisher eher wenig Sport getrieben haben, kann diese Form der Nahrungsergänzung zudem auch gegen Muskelkater vorbeugen.

L-Carnitin im Kampf gegen Diabetes

Auch beim Diabetes mellitus zeigte L-Carnitin bereits eine gute Wirksamkeit. Der Blutzuckerspiegel wird nicht nur verbessert, sondern auch die Blutfette werden gesenkt. In Studien konnte festgestellt werden, dass auch der Abbau von Cholesterin mit Hilfe von L-Carnitin beschleunigt werden konnte. Bereits nach drei Monaten konnte bei den Probanden eine Verbesserung verzeichnet werden.

Die Fruchtbarkeit des Mannes verbessern

Mit Hilfe von L-Carnitin kann nicht nur die Anzahl der Spermien gesteigert werden, sondern im Zuge dessen auch die Fruchtbarkeit. Bereits zwei Monate nach der Behandlung mit L-Carnitin zeigte sich eine Steigerung bei der Beweglichkeit und der Anzahl der Spermien.