Bei Antioxidantien handelt es sich um chemische Substanzen, die natürlich vorkommen. Diese können eine ungewollte Oxidation bei einigen Stoffen verhindern. Dabei handelt es sich weniger um einen einzelnen Bestandteil, sondern eher um Gruppierungen und Eigenschaften von Vitalstoffen. Die Antioxidantien fangen freie Radikale im Organismus ab und haben deswegen auch eine wichtige Bedeutung. Die freien Radikalen steigern den oxidativen Stress im Körper.

 

Wirkung

Antioxidantien werden nach ihrer Löslichkeit unterschieden. Wasserlösliche Antioxidantien werden mit Hilfe von wässrigen Gewebsflüssigkeiten transportiert, während fettlösliche an Fettsäuren gebunden werden.

  • Freie Radikale werden abgefangen

  • Andere Antioxidantien werden reduziert und unterstützt

  • Der Organismus wird vor ungewollten Oxidationen geschützt

  • echte Antioxidantien werden in ihrer Funktion unterstützt indem verbrauchte Substanzen wieder regeneriert werden

  • Es kann zudem ein bestimmter pH-Wert gehalten werden wodurch nicht nur die Wirkungen der Radikalfänger und Reduktionsmittel gesteigert werden können

  • Entwicklung und Wachstum von Zellen wird reguliert

  • Zellen werden vor Mutationen geschützt

  • Der natürliche Alterungsprozess im Körper kann verzögert werden

  • Zelltod kann verhindert werden

  • Anhäufung von Fettgewebe wird verhindert

  • Hormonabnahme wird verhindert

Die meisten Antioxidantien kommen in der Natur vor und werden auch vom Organismus selbst erzeugt. Es gibt aber Antioxidantien wie beispielsweise Vitamin C und Vitamin E, die vom Organismus nicht selbst hergestellt werden können. Diese müssen mit Hilfe von Nahrung und Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden. Für ihre Aktivität benötigen die Antioxidantien Zink, Selen, Kupfer und Mangan. Ohne diese Spurenelemente können Antioxidantien auch ihre Funktionen nicht erfüllen. Deswegen muss darauf geachtet werden, dass auch diese Spurenelemente in ausreichenden Mengen zugeführt werden.

  • Sonnenbäder

  • Nikotin und

  • Stress

können die Bildung von freien Radikalen verstärken, da Oxidationen im Organismus entstehen. Ebenso sind an dieser Stelle auch Umweltgifte und radioaktive Strahlung zu nennen. Durch Antioxidantien und ihre überaus reaktiven Verbindungen kann der Zerstörung von Zellmembranen entgegengewirkt werden.