Ingwer ist eine Wurzel, die nicht nur scharf, süß und säuerlich zugleich ist, sondern in minimalen Mengen auch sehr gesund. Ingwer weist mehr als 500 Inhaltsstoffe auf, wobei sich die jeweiligen Konzentrationen sehr stark unterscheiden. Auch ätherische Öle sind in dieser Wurzel enthalten. Ingwer ist zudem reich an Mineralstoffen und Spurenelementen wie beispielsweise Kalzium, Eisen und Magnesium. Bezüglich Vitamin C ist Ingwer ein wahrer Lieferant. Pro 100 Gramm Wurzel sind 6000mg Vitamin C zu finden. So reichen weniger als 2 Gramm Ingwer täglich, um den Bedarf an Vitamin C decken zu können. Auch B-Vitamine sind im Ingwer enthalten.

 

Ingwer ist seit Jahrtausenden bekannt

In der asiatischen Heilkunde ist Ingwer schon seit Jahrtausenden ein fester Bestandteil. Ingwer wird in der Naturheilkunde in sehr unterschiedlichen Formen angewendet. Neben Essig und Öl findet sich Ingwer auch als 

  • Paste

  • Sud

  • Tinkturen und

  • vieles mehr

Ingwer wird zunehmend auch von der Medizin in den Blick genommen. Hier finden vor allem Pulver und Kapseln ihre Anwendung. Vor allem bei

  • Beschwerden im Magen oder im Darm

  • Übelkeit

  • Erbrechen und

  • Reisekrankheiten

kommt Ingwer in der modernen Medizin immer häufiger zum Einsatz.

 

Appetitmacher Ingwer

Ingwer regt die Verdauungssäfte an, weswegen dieser bei Appetitlosigkeit immer wieder eingesetzt wird. Allerdings stellt er bei Diäten auch einen wichtigen Aspekt dar, da der Appetit damit auch gezügelt werden kann. Vor allem die scharfen Bestandteile des Ingwers dürften diese Funktionen mit sich bringen. Es zeigte sich in Studien, dass diese scharfen Anteile auch einen schmerzstillenden und entzündungshemmendenn Effekt mit sich bringen, weswegen Ingwer ähnliche Wirkungen aufweist wie Schmerzmittel. Zudem wird das Wachstum des Helicobacter pylori gehemmt, welches für Magengeschwüre bekannt ist, die auch zu Karzinomen entarten können.

Übelkeit lindern mit Ingwer

Bei Übelkeit und Erbrechen liegen zahlreiche Studien vor und zeigten immer gute Ergebnisse. Deswegen wird Ingwer bei unterschiedlichen Formen von Übelkeit und Erbrechen eingesetzt. In der Schwangerschaft sollte allerdings Rücksprache mit dem Arzt gehalten werden, da es durchaus sein kann, dass Ingwer frühzeitige Wehen hervorruft.

Cholesterin verbessern

Der regelmäßige Verzehr von Ingwer wirkt sich positiv bei Cholesterin und Blutfetten aus.

Entzündungshemmend

Die antiflammatorische Wirkung von Ingwer kann dem Muskelschmerz nach dem Training entgegenwirken.